Wie verhalte ich mich bei einer Autopanne?

Kein Autofahrer denkt gerne daran und trotzdem passieren sie täglich – die Autopannen. Deutschlands größter Automobilclub rückte im vergangenen Jahr mehr als 4 Millionen mal aus. Grund genug für uns, Tipps und Informationen zur Panne zusammen zu tragen. In allen Fällen ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und vor allem nicht panisch zu werden. Panik lässt uns falsch reagieren und kann lebensgefährlich werden. Gut vorbereitet unterwegs zu sein ist schon die halbe Miete um Panik zu vermeiden.

Hilfe – eine Autopanne auf der Autobahn

Dunkel, Regen und Kalt, sie ist auch eine meiner größeren Ängste, die Panne auf der Autobahn. Im günstigsten Fall ist das Auto noch fahrtüchtig, man schaltet den Warnblinker an und verlässt die Autobahn an der nächsten Abfahrt oder dem nächsten Parkplatz.
Häufig hat man nicht so viel Glück und muss an Ort und Stelle stoppen, zum Beispiel weil ein Reifen geplatzt ist, der Tank leer ist oder der Motor aufgibt. In dem Fall unbedingt den Warnblinker einschalten, um nachfolgenden Fahrzeugen zu signalisieren, dass es ein Problem gibt und man langsamer wird. Wechseln Sie auf den Standstreifen. Solange das Auto noch rollt, können Sie versuchen, ein Notruftelefon (regelmäßig alle 1000 m) oder gleich einen Parkplatz zu erreichen. Ist das nicht möglich, rollen sie aus und bleiben auf dem Standstreifen stehen. Schlagen Sie das Lenkrad nach rechts ein, sodass die Reifen von der Autobahn weg zeigen. Sollte ein anderes Auto auf Ihres auffahren, wird es so nicht in den Verkehr geschoben.
Ziehen Sie ihre orange Warnweste an, nehmen Sie ihr Handy und Ihre Fahrzeugpapiere und verlassen Sie das Auto auf der Beifahrerseite.

  • Auch wenn das etwas umständlicher ist, steigen Sie nicht zum vorbeifahrenden Verkehr hin aus
  • Sorgen Sie dafür, das alle Insassen sich von der Autobahn entfernen, am besten ein gutes Stück hinter die Leitplanke
  • lassen Sie Kinder dort nicht unbeaufsichtigt
  • Fahrzeug absichern

Platzieren Sie ihr Warndreieck mindestens 150 m vor der Pannenstelle (hinter ihrem Auto), damit andere Verkehrsteilnehmer gewarnt sind. Sowie das Warndreieck steht, entfernen Sie sich von der Autobahn (hinter die Leitplanke).
Jetzt haben Sie Zeit, ihren Automobilclub anzurufen. Ihre Mitgliedskarte und die Fahrzeugpapiere sollten Sie zur Hand haben. Geben Sie ihren genauen Aufenthaltsort an (Kilometersteine) und berichten Sie so genau wie möglich, was passiert ist. Ihr Autoclub erklärt Ihnen die weitere Vorgehensweise. In den meisten Fällen wird der Pannenhelfer mit einem Abschleppwagen kommen, da eine Reparatur an der Autobahn auch für den Pannenhelfer gefährlich wäre. Warten Sie hinter der Leitplanke auf das Eintreffen Ihres Pannenhelfers.

Viele Automobilclubs bieten eine Pannenhilfe App für Smartphones an. Über diese App wird Ihr genauer Standort mittels GPS übertragen. Der  ACE, ADAC und der AvD bieten solche Apps bereits an.

Autopanne abseits der Autobahn

Auch abseits der Autobahn ist das richtige Reagieren bei einer Panne sehr wichtig. Je nach Gefahrensituation können Sie hier allerdings eventuell selbst reparieren. Einen kaputten Reifen auf einer wenig befahrenen Strasse mit ausreichend Platz können Sie beispielsweise selbst wechseln.
In jedem Fall sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen:

  • Schalten Sie den Warnblinker an und fahren Sie rechts ran. Achten Sie darauf, dass Sie den vorbeifahrenden Verkehr nicht behindern.
  • Ziehen Sie Ihre orangefarbene Warnweste an, nehmen Sie ihre Fahrzeugpapiere, Ihr Handy und eventuell Ihren Autoclub-Ausweis und verlassen Sie das Auto auf der dem Verkehr abgewandten Seite
  • Sorgen Sie dafür, dass alle Insassen sich vom Fahrzeug und der Fahrbahn entfernen
  • Stellen Sie das Warndreieck mindestens 100 m vor der Pannenstelle auf. Achten Sie auf ihre Umgebung: stellen Sie das Warndreieck zum Beispiel ausreichend weit vor einer Kurve oder einem Hügel auf
  • Kontrollieren Sie, ob Sie die Panne selbst reparieren können. Ist dies nicht der Fall, rufen Sie Ihren Autoclub an. Geben Sie ihren genauen Standort an und beschreiben Sie so genau wie möglich, was passiert ist.
  • Warten Sie in ausreichender Entfernung von der Fahrbahn auf Ihren Pannenhelfer

Video: Ein Beitrag aus der ZDF Mediathek Richtiges Verhalten bei einer Autopanne